Hilfe und Paten gesucht!
   
In einer Notstation sitzen natürlich nicht nur gesunde Tiere, sondern auch alte, kranke, pflegebedürftige und schwache Tiere, die man nicht mehr vermitteln kann oder erst aufgepäppelt werden müssen.


Alle diese gesunden und kranken Schweinchen brauchen neben dem täglichen Frischfutter, Einstreu, Heu, usw. auch Medikamente, intensive Pflege und regelmäßige Tierarztbesuche, sowie Kastrationen.


Darum suchen wir liebe Menschen, die unsere alten und kranken, aber auch die vermittlungsfähigen Meerschweinchen mit einer Spende oder etwas Futter unterstützen und/oder eine Patenschaft für eines der Paten-Tiere, oder eine Allgemein-Patenschaft für alle, eine Futterpatenschaft oder eine Kastrationspatenschaft übernehmen.


Wenn Sie sich dafür entscheiden, Patentante oder Patenonkel zu werden, bekommen Sie eine Patenschafts-Urkunde und werden regelmäßig über den Lebensweg Ihres Patenschweinchens informiert.
 
Unsere Patenschaften können mit oder ohne Patenschaftsvertrag gemacht werden, da bei uns niemand zur Zahlung verpflichtet wird. Jeder der helfen möchte gibt freiwillig einen beliebigen Betrag den er geben kann und möchte.





Sie können eine solche Patenschaft übrigens auch sehr gut verschenken, z.B. zu Weihnachten oder zum Geburtstag, wir senden dann Ihnen, oder der/dem Beschenkten, die Urkunde zu.



Gerne nehmen wir eine Spende auch per Paypal entgegen.



AMAZON-Wunschliste

Auf dieser Liste stehen Dinge, die sich unsere Notschweinchen wünschen. Sie können dort einen oder mehrere Artikel auswählen, bezahlen und die Ware wird dann als Spende direkt zu den Notschweinchen hier her geschickt, einfach unsere Adresse dort angeben ;)


Kontoverbindung:
IBAN: DE 19 6409 1200 0073 3000 04
BIC: GENODES1MTZ Volksbank Metzingen




_______________________________________________

7 Schweinchen sind eingezogen... Vor einigen Tagen entdeckte ich eine Kleinanzeige in der nur stand "Meerschweinchen verschenken Futter"

Da es dem Abgeber scheinbar sch... egal war wo seine Tiere hin kommen schrieb ich einfach hin wie viele es sind und wann ich kommen kann. Es kam leider tagelang keine Antwort, ich dachte der nächste Schlangenbesitzer hat sich sicher schon gefreut.... Sonntag Abend um 20 Uhr dann die Antwort. Es sind 7 Stück, ein paar halbwüchsige, Geschlechter wahrscheinlich 3 Böcke Rest Weibchen. Ob trächtig wüsste man nicht.

Da man Sonntag Abends nichts besseres zu tun hat als 2 Stunden durch die Gegend zu fahren bevor morgen vielleicht doch der Schlangenbesitzer kommt, holten wir sie ab. Ungewiss was uns erwartete trafen wir einen Käfig in einer Garage/Scheune neben einem Motorrad und anderem Gerümpel an in der die Schweinchen mit Brötchen und Heu saßen. Es waren 5 Babys und 2 ältere. Die Mama hatte schon 3 oder 4 Würfe, nun müssen alle wegen Allergie weg.

Ohne groß zu fragen und wissentlich, dass dort keine Schweinchen mehr sind, packten wir alle ein und gingen.

Tja, nun haben wir hier 2 Böcke und 5 Weibchen sitzen. Die Mama ist sicher wieder trächtig und die Babys könnten teilweise auch trächtig sein.

Bitte drückt die Daumen... Die beiden Herren Richard und Pukki brauchen dringend Kastrationspaten.


18.06.2017: Julianas Babys sind da. Es wären 6 Babys gewesen. Ein Mädel war leider tot und ein Baby war eine sogenannte Steinfrucht. Das Baby wurde vom Körper zum Schutz resorbiert und mumifiziert.

2 Buben und 2 Mädels sind aber wohl auf und gesund. Mama Juliana geht es auch gut. Nun suchen die beinen Jungs Yoda und Lando einen netten Kastrationspaten für ihre Frühkastrationen in ca. 3 Wochen.


12.07.2017: Am 12.07.2017 hat Rosamunde 2 Babys zur Welt gebracht. Eines musste leider auf Grund Fehlbildungen mit Hilfe des Tierarztes geholt werden, da es fest steckte.


21.07.2017: Heute hat Isidora 3 gesunde Mädels zur Welt gebracht

































 





Baby von Rosamunde: Simon
Simon wartet noch auf einen netten Kastratiosnpaten













_________________________________________________

Patenschweinchen die bei uns bleiben dürfen, bis sie über die Regenbogenbrücke gehen


Thea, Geb. 2013, Glatthaar, Schildpatt-Weiss







Unsere Thea hatte nun mehrmals hintereinander einen neurologischen Ausfall bei dem sie immer wieder auf die Seite Kippt und auf einer Seite krampft. So schnell wie es kommt geht es auch wieder. Man muss sie dann heraus nehmen und in ein Handtuch wickeln, Gurke aus der Hand füttern und nach ca. 10 - 20 Minuten ist alles wieder in Ordnung. Was ihr fehlt, kann leider niemand feststellen.


Da Thea aus einer sehr schlechten Haltung kommt, Zysten hat und auch Arthrose und das Gewicht auch nicht nach oben will, darf sie als Patenschweinchen bei uns bleiben.

Vielleicht möchte jemand unsere Thea mit einer Patenschaft unterstützen?





_____________________



11.09.2017: Unser Lotto ist heute leider völlig unerwartet und plötzlich über die Regenbogenbrücke gegangen!



Lotto, Kastrat, Geb. 2012, Rosetten-Mix, Schwarz



 

Lotto kam zu uns, da seine ehemalige Besitzerin ihn als Weibchen von einem Tierheim von Kaninchen total zerbissen mit bekommen hat. Nichts ahnend packte sie das Schweinchen mehr tot als lebendig zu Hause aus und war schockiert. Es funktionierte in der Gruppe dann natürlich auch nicht, denn da war schon ein Kastrat, so dass er ein eigenes Weibchen bekommen sollte. Leider hat Lotto in seinem bisherigen Leben wohl so ziemlich alles schlechte erlebt, was man als Meerschweinchen nur erleben kann. Er hat Angst von allem und jedem und kann nur in einer größeren Gruppe wohnen. Alleine mit einem Weibchen schreckt er bei jeder Bewegung zusammen und möchte nur noch auf dem Häuschen sitzen. Bei uns in der Gruppe fühlt er sich sicher. Leider stimmt auch so manch anderes nicht mit ihm, vermutlich hat er mehrere Baustellen an seinen Organen. Er ist total abgemagert und nimmt eher ab als zu. Mehrere Blutuntersuchungen und Tierarztbesuche stehen an. Wer möchte Lotto finanziell etwas unter die Pfötchen greifen?

Lotto hat sich nach einigen Wochen und dem Befund der Schilddrüsenüberfunktion nun erholt. Er ist ein toller Kerl geworden. Die Medikamente schlagen an und er ist wie ausgewechselt. Auch sein Verhalten ist viel besser. Er brommselt nun und hat seine Weibchen im Griff. Er benötigt jeden Tag eine Tablette, aber das ist das kleinste Problem für uns. Wir freuen uns, dass es ihm so gut geht.