Diese Schweinchen sind noch nicht kastriert, krank, trächtig oder aus anderen Gründen noch nicht vermittelbar!


Unsere Quarantäneschweinchen werden intensiv versorgt und betreut. Da immer wieder Tierarztbesuche und Kastrationen anstehen, Medikamente oder spezielles Futter benötigt werden, freuen wir uns über jede Hilfe und Unterstützung. Auch eine Kastationspatenschaft ist möglich.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

VIELEN DANK FÜR DIE BISHERIGEN SPENDEN FÜR DIE KASTRATIONEN UND TIERARZTBESUCHE DER 6 JUNGS :)

19.11.2017: Anruf einer Dame, sie habe einen Bock abzugeben, da er am Auge verletzt ist. Zum Tierarzt will man nicht, kostet Geld. Ausserdem habe man schon eine kranke Katze. Auf die Frage ob der Kerl alleine lebt wurde gesagt, dass er mit einem 2. Bock zusammen lebt aber was mit dem passieren soll, darüber habe man sich noch keine Gedanken gemacht. Da die Tiere noch so jung sind habe man auch niemals damit gerechnet, dass die krank werden könnten...
Warum die beiden nicht kastriert sind ist auch klar, denn der tolle "Züchter" hat natürlich einfach mal wieder seinen Überschuss los werden müssen. Und schließlich waren die auch billiger als die teuren Tiere aus dem Tierschutz die schon kastriert sind.
Auf den Hinweis, dass die beiden kastriert werden müssen und was das kostet hieß es nur wenn ich meine die kastrieren zu müssen wäre das ja mein Problem, ich soll mit ihnen machen was ich will.

Die beiden beissen sich natürlich und die Verletzungen stammen eindeutig aus einer Beisserei. Die Beissereien habe man nicht mit bekommen, denn die beiden waren in einem Schuppen unter gebracht. Wir hoffen, dass wir das Auge retten können. Die Bisswunden sind zwar heftig, heilen aber gut ab, hoffentlich ohne Abszesse!

Die beiden brauchen dringend Kastrationspaten, denn wir sitzen nun wieder auf mittlerweile 6 Kastrationen und Kosten von jeweils 80 Euro pro Böckchen.

Vitali und Vladimir können ab 28.12.2017 zu Weibchen





    




______________________________________________

13.11.2017: Räuber und Halodri wurden von 2 Jugendlichen angeschafft. Woher die Tiere kommen wissen wir nicht. Es war die Rede von einer Freundin die noch mehr hat. Vermutlich werden die Schweinchen dort vermehrt. Man hat sogar einen extra großen Käfig gekauft... Einen Hamsterkäfig mit den Maßen 40 x 25 cm. Laut den Abgebern soll es sich um einen Bock und ein Weibchen handeln. Natürlich waren es (zum Glück) 2 Böcke.

Die beiden bekamen weder Heu noch richtiges Frischfutter und waren in dem kleinen Käfig höchst aggressiv, deswegen mussten sie natürlich auch sofort wieder weg.

Wer möchte für einen der beiden armen Jungs eine Kastrationspatenschaft übernehmen?

Die beiden Jung können ab 21.12.2017 zu Weibchen.







________________________________________

31.10.2017: Teddy und Karlos wurden mit über 5 Jahren bei uns unkastriert abgegeben. Die Familie bekam Nachwuchs und es fehlte die Zeit.

Leider ist es wie so oft, dass die Böckchen nie kastriert wurden, da man einfach nicht daran denkt, was passiert wenn einer stirbt oder die Tiere sich nicht mehr vertragen.

Die beiden sind zum Glück für ihr Alter noch top fit und werden noch kastriert.

Möchte jemand für einen der beiden Jungs die Kastrationspatenschaft übernehmen?

Die beiden sind wirklich total lieb und richtige Schätze!

Ab 8.12.2017 können die beiden zu Weibchen
















_________________________________________________


7 Schweinchen sind eingezogen... Vor einigen Tagen entdeckte ich eine Kleinanzeige in der nur stand "Meerschweinchen verschenken Futter"

Da es dem Abgeber scheinbar sch... egal war wo seine Tiere hin kommen schrieb ich einfach hin wie viele es sind und wann ich kommen kann. Es kam leider tagelang keine Antwort, ich dachte der nächste Schlangenbesitzer hat sich sicher schon gefreut.... Sonntag Abend um 20 Uhr dann die Antwort. Es sind 7 Stück, ein paar halbwüchsige, Geschlechter wahrscheinlich 3 Böcke Rest Weibchen. Ob trächtig wüsste man nicht.

Da man Sonntag Abends nichts besseres zu tun hat als 2 Stunden durch die Gegend zu fahren bevor morgen vielleicht doch der Schlangenbesitzer kommt, holten wir sie ab. Ungewiss was uns erwartete trafen wir einen Käfig in einer Garage/Scheune neben einem Motorrad und anderem Gerümpel an in der die Schweinchen mit Brötchen und Heu saßen. Es waren 5 Babys und 2 ältere. Die Mama hatte schon 3 oder 4 Würfe, nun müssen alle wegen Allergie weg.

Ohne groß zu fragen und wissentlich, dass dort keine Schweinchen mehr sind, packten wir alle ein und gingen.

Tja, nun haben wir hier 2 Böcke und 5 Weibchen sitzen. Die Mama ist sicher wieder trächtig und die Babys könnten teilweise auch trächtig sein.

Bitte drückt die Daumen... Die beiden Herren Richard und Pukki brauchen dringend Kastrationspaten.


18.06.2017: Julianas Babys sind da. Es wären 6 Babys gewesen. Ein Mädel war leider tot und ein Baby war eine sogenannte Steinfrucht. Das Baby wurde vom Körper zum Schutz resorbiert und mumifiziert.

2 Buben und 2 Mädels sind aber wohl auf und gesund. Mama Juliana geht es auch gut. Nun suchen die beinen Jungs Yoda und Lando einen netten Kastrationspaten für ihre Frühkastrationen in ca. 3 Wochen.


12.07.2017: Am 12.07.2017 hat Rosamunde 2 Babys zur Welt gebracht. Eines musste leider auf Grund Fehlbildungen mit Hilfe des Tierarztes geholt werden, da es fest steckte.


21.07.2017: Heute hat Isidora 3 gesunde Mädels zur Welt gebracht













































Baby von Rosamunde: Simon
Simon wartet noch auf einen Kastrationspaten












____________________________________________________________________________________


Patenschweinchen die bei uns bleiben dürfen, bis sie über die Regenbogenbrücke gehen


Piglet ist ein Skinny, ein sogenanntes Nacktmeerschweinchen. Sie ist 03/2016 geboren und kam als Abgabe zu uns. Da wir solch ein exotisches Schweinchen, bei dem es einiges zu beachten gibt, nicht weiter vermitteln möchten, darf sie bei uns bleiben.



___________________


11.09.2017: Unser Lotto ist heute leider völlig unerwartet und plötzlich über die Regenbogenbrücke gegangen!

Lotto, Kastrat, Geb. 2012, Rosetten-Mix, Schwarz






Lotto kam zu uns, da seine ehemalige Besitzerin ihn als Weibchen von einem Tierheim von Kaninchen total zerbissen mit bekommen hat. Nichts ahnend packte sie das Schweinchen mehr tot als lebendig zu Hause aus und war schockiert. Es funktionierte in der Gruppe dann natürlich auch nicht, denn da war schon ein Kastrat, so dass er ein eigenes Weibchen bekommen sollte. Leider hat Lotto in seinem bisherigen Leben wohl so ziemlich alles schlechte erlebt, was man als Meerschweinchen nur erleben kann. Er hat Angst von allem und jedem und kann nur in einer größeren Gruppe wohnen. Alleine mit einem Weibchen schreckt er bei jeder Bewegung zusammen und möchte nur noch auf dem Häuschen sitzen. Bei uns in der Gruppe fühlt er sich sicher. Leider stimmt auch so manch anderes nicht mit ihm, vermutlich hat er mehrere Baustellen an seinen Organen. Er ist total abgemagert und nimmt eher ab als zu. Mehrere Blutuntersuchungen und Tierarztbesuche stehen an. Wer möchte Lotto finanziell etwas unter die Pfötchen greifen?

Lotto hat sich nach einigen Wochen und dem Befund der Schilddrüsenüberfunktion nun erholt. Er ist ein toller Kerl geworden. Die Medikamente schlagen an und er ist wie ausgewechselt. Auch sein Verhalten ist viel besser. Er brommselt nun und hat seine Weibchen im Griff. Er benötigt jeden Tag eine Tablette, aber das ist das kleinste Problem für uns. Wir freuen uns, dass es ihm so gut geht.


AMAZON-Wunschliste

Auf dieser Liste stehen Dinge, die sich unsere Notschweinchen wünschen. Sie können dort einen oder mehrere Artikel auswählen, bezahlen und die Ware wird dann als Spende direkt zu den Notschweinchen hier her geschickt, einfach unsere Adresse dort angeben ;)

 


Über diesen Button eine Zooplus Bestellung tätigen und den Notmeerschweinchen helfen! Wir bekommen einen kleinen Prozentanteil vom Wert Ihrer Zooplus-Bestellung als Spende.

zooplus.de

Kontoverbindung:
IBAN: DE 19 6409 1200 0073 3000 04
BIC: GENODES1MTZ Volksbank Metzingen